Lebendig
Leben
Lernen

Der Unterricht

Als 1919 die Waldorfschule begründet wurde, war der Wunsch vieler Familien nach einem kon-fessionell unabhängigen Religionsunterricht da. Auf diesen Wunsch hin wurde der von Waldorflehrern gehaltene Freie Christliche Religionsunterricht eingerichtet, der neben dem evangelischen und katholischen Unterricht stattfand. Wie der konfessionelle Unterricht im Auftrag der evangelischen bzw. katholischen Kirche gegeben wird, so wird der Freie Christliche Religionsunterricht im Auftrag der Anthroposophischen Gesellschaft erteilt.

In unserer Freien Waldorfschule in Oberberg wurde sofort mit der Eröffnung der Schule 1991 auch dieser Unterricht angeboten und von sehr vielen Eltern gewählt. In diesem Unterricht werden Inhalte vertieft, die im Hauptunterricht altersentsprechend behandelt werden. So wird die tiefe religiöse Qualität der Märchen im 1. Schuljahr, die der Mythen und Legenden und das Alte Testament im 2./3. Schuljahr in den Mittelpunkt gestellt. Es wird erzählt, gemalt, geschrieben, gesungen und unter Umständen auch ein kleines Spiel zur Aufführung gebracht.

In diesen Jahren möchte dieser Unterricht dazu beitragen, dass die Sehnsucht der Kinder, das Göttliche in der Natur zu erleben, Nahrung bekommt. In jedem Stein, in jeder Blume, in den Tieren und Menschen den göttlichen Ursprung zu fühlen, zu ahnen, gelingt Kindern oft noch ganz unmittelbar. Diese Fähigkeit zu erhalten und zu unterstützen, dass sie nicht im Strudel des Lebens untergeht, ist das Anliegen.

Weiterlesen...

News und Termine

Wir informieren Sie gerne.

Name 
E-Mail 
Nachricht 
Bitte Folgendes eingeben: jveg Helfen Sie mit Spam zu vermeiden!
    
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.